Friday, November 30, 2012

1000 SONGS - DAY 255 SONG #286

Day 255: The Price You Got to Pay to Be Free

The song in question was written by Nat Adderley Jun. and first recorded by the group of his uncle, Julian "Cannonball" Adderley on the live-album of the same name - The Price You Got to Pay to Be Free -  in 1970. I first came to know the tune via the version of Les McCann on his Live from Montreux album (1973), which was to be heard very frequently in the cafés and the bars  I went to in the late 70ies in Vienna. Here it is, followed by the version of the Cannonball Adderöley Quintet:




2 comments:

  1. Ich war in meiner Schulzeit öfters zu Gast bei meinem Musiklehrer - super Abendessen, gutes Trinken immer inklusive - und wir verbrachten dann Stunden vor dem Plattenspieler. Einen Abend spielte er "The Price You Got to Pay to Be Free" von der Montreux-Platte von McCann immer und immer wieder vor und hielt mir einen Vortrag über die Wichtigkeit und das Bedeutungsvolle der Pausen, die McCann in dieser Nummer immer wieder setzt. Er selbst - also mein Musiklehrer - hat dann Sachen komponiert, in denen es mehr Pausen als Töne gab. Er hat auch Ein-Minuten-Opern komponiert und solches Zeug - aber das ist eine andere Geschichte. Unvergesslich bleibt mir aber der Abend mit Les McCann und dem tollen Grappa, der mir half, das erste Tiramisu meines Lebens zu verdauen.

    ReplyDelete
  2. besser wär nur noch ein grappa mit zappa gewesen - du dürftest einen interessanten musiklehrer gehabt haben - so wie ich (meiner war ein laisierter priester)

    ReplyDelete