Sunday, August 7, 2016

1000 SONGS - Day 354 Song #385

TAG 354: Was (Nieder-) Österreichisches

Ich habe einen Lieblingsplatz auf der großen weiten Welt. Das ist die Bodenwiese am Gahns im südlichen Niederösterreich. Erstens natürlich, weil es dort einfach schön ist. Zweitens, weil dort die Waldburgangerhütte steht. Und - last, not least - weil die Maria die Hüttenwirtin dort ist, meine Lieblingshüttenwirtin. Maria kann auch sehr schön singen, was sie hier unter Beweis stellt, in einem Duett mit Herrn Trabitsch, Klaus aus Prigglitz (Nachbargemeinde zu meinem Wohnort), aka Captain Silver (of Ostbahn's Chefpartie fame). Die beiden singen ein Lied, das in der österreichischen Volksmusik in verschiedensten Variationen überliefert ist, hier so, wie es Arthur Halberstadt (1874-1950), der - jüdische - Volksmusikforscher aus dem Semmeringgebiet aufgezeichnet hat (es ist von sowas wie einer Halberstadt-Tribute-CD genommen). Halberstadt hat auch in von Peter Rosegger herausgegebenen Zeitschriften publiziert, aber es scheint (so verstehe ich die Nachforschungen der guten Maria), dass der Briefwechsel zwischen dem Nobelpreiskandidaten, der gegen Tagore unterlag  und dem Volksmusikforscher verloren gegangen ist. Hier ist es: Maria Ströbl und Klaus Trabitsch spielen "Wan I's aufdenk". Ich liebe es. Die Bilder sind alle von der Bodenwiese oder aus Prigglitz.


video

2 comments:

  1. Nur weil ich nicht anders kann.

    Klaus Trabitsch ist und war nie Mitglied der "Chefpartie", sondern der von mir hochgeschätzten "Kombo"...

    Nur weil`s wahr ist ... (und schnell duck' weg)

    ReplyDelete